Über uns

Die Solidaritätsgemeinschaft arbeitsloser Bürger e. V. ist Träger der „Alten Schmiede“. Zweck der Alten Schmiede ist die Förderung von Beschäftigung fürErwerbslose, Förderung der Bildung und Erziehung, Förderung der Jugend- und Altenhilfe, der Wohlfahrtspflege sowie die Unterstützung hilfsbedürftigerPersonen. Der Verein besteht seit 1984 und ist gemeinnützig tätig.

Die "Alte Schmiede" am Lipper Weg

Unser Zuhause von 1984 bis 2019

1984 - 2019

Nach und nach entstanden die Bereiche  »Fahrradwerkstatt«, »Mobiler Sozialer Dienst« (zuerst „Senioritas“), »Tagestreff für Senioren«, »Renovierungen«.Später kamen der »Ambulante Pflegedienst«, das »Projekt Unland« und die Senioren WG »Wohnschmiede« im Laubfrosch hinzu; die Abteilung »Renovierungen« wurdeausgegliedert und arbeitet heute unter dem Namen »HandwerkerSchmiede «.

Ab 2020

Im Januar 2020 sind wir in die ehemalige Dr.-Carl-Sonnenschein-Schule an der Goethestrasse umgezogen. Ein schwerer aber nötiger Schritt. Leider zeichnete sich in den letzten Jahren ab, dass die Senioren WG und auch der Pflegedienst nicht länger von uns betrieben werden kann. Beide Abteilungen haben wir Anfang 2020 geschlossen. Unser ursprungliches Betätigungsfeld der Arbeitsmarktdienstleistung rückt wieder in den Mittelpunkt unserer Tätigkeiten. Momentan führen wir die Maßnahmen "Rund ums Rad" (ehemals Fahrradwerkstatt), "Unland" und" Stabilisierung für Frauen mit Familienverantwortung" durch.

Nähere Infos dazu unter:

www.alteschmiede-marl.de

Handgeschmiedet geht an den START

Durch Erfahrungen in den Maßnahmen "Unland" und "Stabilisierung für Frauen mit familien Verantwortung" und die immer wichtiger werdenden Faktoren Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung, Wiederverwendung, Müllvermeidung und Umweltschutz haben wir uns entschlossen eine eigene Produktion zu starten, die sich genau dieser Themen widmet und umweltverträgliche, nachhaltige Artikel anzubieten. Unseren Shop habt Ihr ja anscheinend gefunden :)